DiEM25: Next Stopp 2019? – am 25.-26.05.2017 in der Berliner Volksbühne

Am 9. Februar 2016 wurde die Bewegung DiEM25 (Democracy In Europe Movement) in der Volksbühne vorgestellt. Seit dem sind einige der damals getroffenen Vorhersagen traurige Realität geworden: der Brexit, der Anstieg des Nationalismus, die fortschreitende Spaltung der Eurozone. Die EU driftet immer mehr in Richtung Verfall und Autoritarismus.  Juncker und Merkel, unfähig und unwillig, eine progressive Agenda für Europa vorzustellen, verschließen sich vor dem zunehmenden Auseinanderbrechen Europas, indem sie mit Termini wie „Europa der unterschiedlichen Geschwindigkeiten“ und der „variable Geometrien“ operieren. Und einige Politiker schwärmen sogar davon, dass der Zerfall Europas die Rückkehr der Macht zu den Nationalstaaten ermöglicht.  DiEM25 nimmt eine andere Perspektive an.

Mit der im März vorgestellten progressiven und internationalistischen Politikagenda – siehe: European New Deal, beantworten wir die zentrale Frage: Was tun? Am 25. Mai kehrte DiEM25 in die Volksbühne zurück, auch um die andere wichtige und dringende Frage zu beantworten: Wie werden wir es schaffen?

Die Redner sind alle Mitglieder und Aktive von DiEM25: Saskia Sassen, Katja Kipping, Noam Chomsky, Renata Ávila und  Ken Loach. Auch British Labour MP, Clive Lewis und der Außenminister Ecuadors Guillaume Long u.v.m.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.