Pressemitteilung: DiEM25 mahnt europäische Institutionen, Transparenz zu schaffen

DiEM25 mahnt europäische Institutionen, Transparenz zu schaffen. DiEM25, die am 9. Februar in Berlin gegründete “Demokratie in Europa Bewegung”, wird ihre erste Großversammlung am Mittwoch, dem 23. März, in Rom abhalten. Die erste Veranstaltung von DiEM25 in Italien wird sowohl als Startpunkt für DiEM25-Italien, als auch für ihre Kampagne “Transparenz in Europa – JETZT!” dienen. #Let_Light_In

Mehr lesen

Die Eurogruppe leicht verständlich

Die Eurozone ist der größte und wichtigste Wirtschaftsraum der Welt. Und dennoch besitzt dieser gigantische WIrtschaftsraum nur eine Institution mit eigenem Rechtsstatus: die Europäische Zentralbank, deren Satzung festlegt, welche Befugnisse der in Frankfurt ansässigen Institution beim Verfolgen ihres einzigen Ziels nämlich der Preisstabilität zustehen. Das lässt dringende Fragen offen.

Mehr lesen

John McDonnell und DiEM25 verbünden sich für ein demokratisches Europa

John McDonnell und DiEM25 verbünden sich für ein demokratisches Europa. McDonnell tritt der am schnellsten wachsenden Bewegung für eine progressive and umfassende Erneuerung Europas bei. John McDonnell: “Zum ersten Mal seit mehr als einer Generation gibt es überall in Europa Bewegungen und politische Kräfte, die sich hierin engagieren ( nämlich die Herausforderung Europas Institutionen zu demokratisieren) – aber dies auch immer mehr gemeinsam tun.”

Mehr lesen

Europa mit links verändern

Das britische Referendum über den Austritt aus der Europäischen Union führte zur Bildung seltsamer Allianzen – und manch noch seltsamerer Gegnerschaften. Da die Tories gnadenlos übereinander herfielen, erhielt die Spaltung des konservativen Establishments viel Aufmerksamkeit. Doch eine ähnliche (glücklicherweise zivilisierter ausgetragene) Spaltung betraf auch meine Seite: die Linke.

Mehr lesen

Der IWF gibt zu, Griechenland im Auftrag der Eurogruppe geopfert zu haben

Wie es Tyrannen üblicherweise tun, war auch die Troika darauf erpicht, ihren Opfern die Schuld zuzuweisen, und jeden zu missachten und zu verleumden, der es wagte, sich ihrem rücksichtslosen Vorgehen entgegen zu stellen.

Mehr lesen

Ein Jahr seit dem Oxi-Referendum, ein Jahr, seit der Gedanke zu DiEM25 geboren wurde

Heute feiert DiEM25 den Jahrestag der OXI (Nein!)-Referendumsabstimmung der mutigen Griechinnen und Griechen, aber auch ihre eigenen Anfänge. „Unser NEIN ist ein majestätisches, großes JA für ein demokratisches Europa“, schrieb Yanis Varoufakis damals, die Quintessenz von DiEM25 ankündigend – namentlich, dass sich ein Ja für ein demokratisches Europa seinen gewundenen, aber lohnenden Weg durch ein Nein gegen die autoritäre, spardoktrinierende, Troika-kontrollierte EU bahnen muss.

Mehr lesen

Noam Chomsky tritt DiEM25 bei

Noam Chomsky schließt sich einer wachsenden Liste von Intellektuellen und weltweiten Persönlichkeiten an, die DiEM25 unterstützen. Dazu gehören auch Julian Assange, Ken Loach, James K. Galbraith, Saskia Sassen, Walter Baier und Brian Eno, sowie mehr als 17.000 weitere Mitglieder, die DiEM25 seit der Gründung der Bewegung am 9. Februar [2016] in Berlin beigetreten sind. Chomsky: „Das DiEM25 Manifest ist ein kühner Versuch, den angerichteten Schaden zu beheben und das verlorene Vertrauen wieder herzustellen”

Mehr lesen