Pressemitteilung: DiEM25 mahnt europäische Institutionen, Transparenz zu schaffen

DiEM25 mahnt europäische Institutionen, Transparenz zu schaffen. DiEM25, die am 9. Februar in Berlin gegründete “Demokratie in Europa Bewegung”, wird ihre erste Großversammlung am Mittwoch, dem 23. März, in Rom abhalten. Die erste Veranstaltung von DiEM25 in Italien wird sowohl als Startpunkt für DiEM25-Italien, als auch für ihre Kampagne “Transparenz in Europa – JETZT!” dienen. #Let_Light_In

Mehr lesen

Die Flüchtlinge mit meinen Augen

Die Flüchtlinge mit meinen Augen. Es mag seltsam klingen, aber nein, das ist es nicht. Letzten Oktober, als eines der größten Flüchtlingsdesaster sich auf Lesbos ereignete, stieß ich auf einen Artikel voller Verzweiflung, von Freiwilligen, Ärzten, die schon auf der Insel waren, mit Äußerungen voller Verzweiflung: „Europa stirbt an diesem Ort, wir schaffen es kaum, halbtote Kinder aus dem Wasser zu ziehen, Lesbos ist voll von Krankenwagen und schockierten, erschrockenen Menschen. Wir suchen nach Hilfe von Menschen, die uns unterstützen, unsere Kraft wiederzugewinnen und zusammen weiterzumachen.“

Mehr lesen

John McDonnell und DiEM25 verbünden sich für ein demokratisches Europa

John McDonnell und DiEM25 verbünden sich für ein demokratisches Europa. McDonnell tritt der am schnellsten wachsenden Bewegung für eine progressive and umfassende Erneuerung Europas bei. John McDonnell: “Zum ersten Mal seit mehr als einer Generation gibt es überall in Europa Bewegungen und politische Kräfte, die sich hierin engagieren ( nämlich die Herausforderung Europas Institutionen zu demokratisieren) – aber dies auch immer mehr gemeinsam tun.”

Mehr lesen

Europa mit links verändern

Das britische Referendum über den Austritt aus der Europäischen Union führte zur Bildung seltsamer Allianzen – und manch noch seltsamerer Gegnerschaften. Da die Tories gnadenlos übereinander herfielen, erhielt die Spaltung des konservativen Establishments viel Aufmerksamkeit. Doch eine ähnliche (glücklicherweise zivilisierter ausgetragene) Spaltung betraf auch meine Seite: die Linke.

Mehr lesen

Gesichter des Demokratiedefizits

Kürzlich hat das internationale Handelsabkommen TTIP ein neues Symbol bekommen: das kalte Gesicht der EU-Kommissarin für Handel, Cecilia Malmström, welche auf die Frage eines Journalisten, wie sie weiterhin TTIP trotz der massiven öffentlichen Ablehnung vertreten könne, schamlos antwortete: Ich beziehe mein Mandat nicht von der europäischen Bevölkerung.

Mehr lesen